Zum Inhalt springenZur Suche springen

Zeiss LSM 710

Das Zeiss LSM 780 ist ein sehr gut ausgestattetes inverses Konfokalmikroskop-System, das zusätzlich über eine 4-Kanal-FLIM-Erweiterung von PicoQuant verfügt.

Für optimale Anregung und Detektion des Fluoreszenzsignals ist das LSM 780 ausgerüstet mit den Laserlinien 405, 458, 488, 515, 561, 594 und 633 nm zur optimalen Anregung der gebräuchlichsten Fluorophore. Auf der Detektionsseite steht neben zwei Photomultpliern der sehr sensitive 32-Kanal-GaAsP-Detektor-Array zur Verfügung.

Das Mikroskop ystem ist geeignet für alle Anwendungen der Konfokalmikroskopie wie z.B. FRAP, FCS und FRET. Für „Live-cell-Imaging“ steht ein Temp/CO2-Inkubationssystem zur Verfügung. Wegen seiner herausragenden Sensitivität können auch Proben mit schwachem Fluoreszenzsignal, z.B. GFP-Fusionsproteine unter der Kontrolle endogener Promotoren, untersucht werden.

Die PicoQuant-FLIM-Erweiterung ermöglicht zusätzlich z.B. FLIM-FRET-Untersuchungen und Anisotropie-Imaging. Zur FLIM-Erweiterung gehören 3 gepulste Laserdioden mit variabler Pulsrate (Wellenlängen 440, 485 und 640 nm), 4 Einzelphotonen-empfindliche Avalanche-Photodioden (τ-SPADs) und eine 4-Kanal-Einheit zur zeitaufgelösten Einzelphotonenzählung mit einer Auflösung bis zu 1 ps.

 Zusätzlich verfügt das System über einen Durchlichtdetektor und eine DIC-Ausrüstung zur Kontrastverbesserung in der Durchlichtbelichtung.

Das Mikroskop System ist mit folgenden Objektiven ausgestattet:

  • Objektiv Plan-Apochromat 10x/0,45 M27
  • Objektiv Plan-Apochromat 20x/0,8
  • Objektiv Plan-Apochromat 40x/0,95 Korr M27
  • Objektiv C Plan-Apochromat 40x/1,3 Oil DIC M27
  • Objektiv Plan-Apochromat 63x/1,4 Oil DIC M27
Verantwortlichkeit: